Was wäre, wenn wir nur… hätte…

Kennen Sie das sichere Gefühl an der falschen Kasse anzustehen, weil es an der anderen schneller geht? Erinnern Sie sich noch an die ersten Gedanken, als Sie das Stauende auf der A4 direkt vor sich sehen?

Hätten Sie sich doch nur an der anderen Schlange angestellt! Und wären Sie doch nur mit dem Zug gefahren!

Im Nachhinein wissen wir immer besser, was wir vorher hätten wissen sollen.

Lassen Sie sich bitte nicht verwirren. Immer wieder mache ich die Erfahrung, dass wir Menschen in der Vergangenheit hängen bleiben. Im Coaching erlebe ich solche Gespräche und Fragen häufig. Hätte ich damals lieber das Jobangebot annehmen sollen? Hätte ich damals nur besser aufgepasst? Würde es mir jetzt besser gehen, wenn ich mich damals geschickter verhandelt hätte.

 

Was wäre, wenn …

 

Die Wahrheit ist: Wir wissen nicht, was gewesen wäre, wenn wir … was auch immer entschieden hätten.

Aber entschieden haben wir uns. Damals wie heute. Wir haben im besten Wissen und mit den uns zur Verfügung gestandenen Informationen eine Entscheidung getroffen, die wir damals für angemessen, sinnvoll, richtig oder auch einfach nur möglich erachtet haben. Warum also nun daran zweifeln?

Wir leben im Hier und Jetzt. Wann immer wir mit der Frage zurückblicken, ob wir es richtig gemacht haben und wie es anders hätte kommen können, nehmen wir uns die Erzeige uns Heute zu gestalten.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Ich habe kein Problem mit dem Reflektieren unserer Entscheidungen. Die Herausforderung besteht darin, trotz aller richtigen und falschen Entscheidungen weiter zu gehen und im Jetzt zu agieren und zu gestalten. Die Zukunft können wir noch nicht sehen und die Vergangenheit nicht mehr verändern. Aber den Moment in dem wir leben, den können wir bewusst nutzen und daraus den besten unseres Lebens machen.

Darf ich Sie einladen das Alte hinter sich zu lassen und das Leben als das zu nehmen, was es ist: Eine Reise aus guten und schlechten Entscheidungen, die uns trotz allem unseren Zielen näher bringen. Stück für Stück.

 

 

Heiko Andreas Müller ist Coach, Trainer und Pädagoge. 

Neben den Themen Persönlickeitsentwicklung, Kommunikation und Berufung, beschäftigt er sich intensiv mit dem Thema Creating Lifetime auf der Basis der eigenen Lebensrollen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.